Zur Zeit wird das gemeinsam mit zwei Mitarbeiterinnen der Fachgruppe Mathematikdidaktik der Universität entwickelte und im Zeitraum 04/2017-04/2018 von der Universität Siegen geförderte Projekt “EVE” (Etablierung von videovignettenstimulierten Videoclubs im Bereich der Mathematikdidaktik zur Erhöhung der Quote der männlichen Studierenden im Bereich des Lehramtes für die Grundschule) durchgeführt. Zielsetzung des Gesamtprojekts ist es die Erhöhung des Männeranteils im Studium des Grundschullehramtes und im Beruf des Grundschullehrers mit Hilfe der Etablierung von videostimulierten Diskussionsrunden, weiter voranzutreiben. Hierzu sollen weitere Untersuchungen von Gründen für eine Ablehnung oder Bejahung des Berufes des Grundschullehrers und des Studiums für das Grundschullehramt im Rahmen von videovignettenbasierten Diskussionsrunden analytisch in den Blick genommen werden und ein Konzept für die Durchführung von Videoclubs erarbeitet und erprobt werden. “Professional Visions“ wird dabei als didaktisches Konstrukt
zur Rekonstruktion genutzt, was es ermöglicht Rückschlüsse auf Orientierungen und Überzeugungen der Probanden zu ziehen. Die Projekthomepage ist unter folgendem Link zu finden:

https://eve-siegen.weebly.com/

Projekte

EVEEtablierung von videovignettenstimulierten Videoclubs im Bereich der Mathematikdidaktik zur Erhöhung der Quote der männlichen Studierenden im Bereich des Lehramtes für die Grundschule Projektkoordination gemeinsam mit Anna Vogler und Eva Hoffart seit 05/2017

Publikationen

M.Platz, A. Vogler, E. Hoffart (2018): Etablierung von Videovignettenstimulierten Video-Clubs im Bereich der Mathematikdidaktik zur Erhöhung der Quote der männlichen Studierenden im Bereich des Lehramtes für Grundschulen: Erste Einblicke, in Beiträge zum Mathematikunterricht 2018


August 19, 2018